• PontifexFranziskus
  • ansprechbar
  • katholisch
  • vernetzt

Tu es Petrus – warum wir papstreu sind und was das (auch heute) bedeutet

 

Von Thomas Kieslinger

Der Name unseres Netzwerks ist „Pontifex“. Bis 2013 hießen wir „Generation Benedikt“. Wir waren und sind die Generation, die durch Papst Benedikt XVI. geprägt wurde und viele von uns verdanken ihm Großes. Als er vom Papstamt zurückgetreten ist, haben wir uns entschieden, unserer Initiative den Namen „Pontifex“ zu geben. Aus zwei Gründen haben wir diesen Namen gewählt: zum einen, weil wir wie der „Pontifex“ „Brückenbauer“ sein wollen – also Brücken bauen von der Kirche zu den Menschen und zu bzw. durch die Medien. Zum anderen, weil wir, wie schon mit „Generation Benedikt“ damit ausdrücken wollen, dass wir papsttreu sind. Dieses Etikett war damals ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal in der deutschen Öffentlichkeit. Offensichtlich hat sich da etwas getan: heute ist es manchmal schwierig zu sagen, wer oder was überhaupt „papstreu“ ist – und was dies überhaupt bedeutet?

Advent mit Schuss

 

Die Adventszeit beginnt! Überall glitzert und duftet es - Weihnachten steht vor der Tür! Diese schönste Zeit im Jahr wollen wir ausnutzen um sie gleichzeitig zu genießen und uns auf Weihnachten vorzubereiten. Dazu machen wir wieder eine kleine Whatsapp-Aktion. Jeden Morgen gibt es aus einer anderen Stadt einen Gruß vom dortigen Weihnachtsmarkt mit einem kurzem Impuls eines Diakons, Priesters oder Bischofs darüber, was der Stadt oder Pfarrpatron uns an diesem Tag in der Vorbereitung auf Weihnachten mitgeben kann.

Wer sich damit auf Weihnachten vorbereiten möchte, kann sich bei unserem Whatsapp-Service "Advent mit Schuss" anmelden.

Die Stellvertreter: Gregor IV.

.. macht Euch den Papst, widiwidi wie er Euch gefällt...

Es ist wieder so weit: Die Initiative Pontifex hebt mit Hilfe der Historikerin Dr. Cornelia Scherer einen "vergessenen Papst" aus der Versenkung!

Doch wie viel Gregor IV. (827-884) steckt wirklich in den Quellen, die über ihn berichten? Wie hat man sich das Label "Papst" im 9. Jahrhundert vorgestellt und wie wurde päpstliches Handlen wahrgenommen?

Erfahrt es hier und jetzt im neuen Podcast aus der Reihe #diestellvertreter

Ein ökumenisches Triduum - ein katholischer Blick auf die Festwoche

 

Drei Feste erwarten Christen in Deutschland in dieser Woche, der Reformationstag, Allerheiligen und Allerseelen.
Abgesehen davon, dass man hierzulande heute am Reformationstag abends die bösen Geister austreibt, damit am nächsten Tag gebührend das Fest aller Heiligen gefeiert werden kann, stellt sich in diesem Jahr für uns Katholiken stärker als sonst die Frage, wie wir eigentlich darauf reagieren können, dass heute vor 500 Jahren die große Spaltung der westlichen Christenheit begonnen hat. Können wir es feiern, dass über Jahrzehnte dadurch tausende, hunderttausende, ja Millionen von guten Christen nicht durch die Sakramente zum Heil gelangen konnten?
Und sind wir nicht dennoch froh und dankbar über unsere Geschwister, die mit uns beten, kämpfen und lieben mit dem Ziel, später in Christus vereint zu werden?
Wie gehen wir mit diesem Fest um, ohne das Leid zu verbergen, dass die Reformation gebracht hat und ohne das Gute und Heilige zu ignorieren, dass Christen aller Konfession in diesen 500 Jahren für das Reich Gottes getan haben?

Dossier: Kampf der Geschlechter

 

Die vielen Beiträge und hitzigen Auseinandersetzungen der letzten Wochen um den sich an vielen Orten unserer Gesellschaft zeigenden (oder versteckenden) Sexismus und die erschreckenden Ausmaße sexueller Belästigung, die Menschen, vor allem Frauen, erleiden haben auch bei uns Diskussionen ausgelöst. Wir haben beschlossen, daher hier in den nächsten Tagen einige Beiträge zu den Themen zu sammeln und zur Diskussion zu stellen.

Was meint ihr zu dem Thema? Überbewertet? Falsch eingeschätzt? Unwichtig oder katastrophal? (K)ein Thema für Katholiken?
Wir freuen uns über eure Kommentare und Meinungen! Gerne könnt ihr auch Eure eigenen Beiträge (Berichte, Kommentare etc.) an uns schicken, wir fügen diese dann gern dieser Artikelsammlung bei. (bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) 

Ausgewählte Artikel 

Kampf der Geschlechter - warum die Sexismus Debatte verlogen ist von Reinhild Rössler

How to live equality? Ehe als Schule der Gleichberechtigung von Ursula Harter

Entweder - Oder – Sollen Frauen und Männer völlig gleich behandelt werden? von Hendrikje Machate

 

Impressum © 2006-2017  Pontifex - Die Initiative der Generation Benedikt